Die Fakultät Medien der Hochschule Mittweida lädt zum Tag der offenen Hochschultür.

Die Fakultät Medien der Hochschule Mittweida lädt zum Tag der offenen Hochschultür.

Zum Tag der offenen Hochschultür am Donnerstag, den 10. Januar 2013, stellt die Fakultät Medien der Hochschule Mittweida ihr Studienangebot vor. Ob Radio, Fernsehen, Wochenzeitung oder Onlineportal – mit den neuen Studiengängen wird das Studium in Mittweida noch moderner.

Am Tag der offenen Hochschultür präsentiert sich die gesamte Hochschule von ihrer besten Seite. Studenten, die an einem modernen und praxisnahen Medienstudium interessiert sind, kommen am 10. Januar 2013 voll auf ihre Kosten. Jeweils 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr werden der Dekan der Fakultät Medien, Professor Dr. Michael Hösel, und der Studiendekan, Prof. Günther Graßau, die neuen Studiengänge „Media Management and Production“ und „Media and Acoustical Engineering“ im Raum 4-053 im Medienzentrum (Haus 4) vorstellen. Studieninteressierte können sich auch zu den kooperativen Studiengängen „Mobile Media“ und „Medieninformatik und Interaktives Entertainment“ informieren.

Volles Programm an der Fakultät Medien

Im Haus 4 stellen sich die studentischen und akademischen Medienprojekte vor und bieten Informationsrunden, Vorträge und sogar ein Gewinnspiel: Mit Hilfe eines Flyers – der „Medien-Schatzkarte“ – finden die Besucher die Standorte der verschiedenen Projekte. Dort müssen sie die zugehörigen Fragen beantworten, um am Ende einen kleinen Preis zu gewinnen.

medienMITTWEIDA beantwortet ab 10 Uhr die Fragen der medieninteressierten Abiturienten in der Redaktionskonferenz im Medienzentrum (Haus 4). Die Vorträge zu Online-Themen und Journalismus richten sich an Neulinge und setzen keine Vorkenntnisse voraus – vorbeischauen lohnt sich also.

Neugierige können lernen, wie sie ihre Facebook-Seite optimieren und mehr Fans und Likes generieren. Wer endlich seinen eigenen Blog starten möchte, erfährt hier etwas über das Einrichten eines WordPress-Systems zum unkomplizierten Losbloggen. Und wer schon immer mal wissen wollte, wie ein junger Journalist überhaupt an einen guten Interviewpartner herankommt, bekommt Tipps aus dem Redaktionsalltag zur Interviewanbahnung.

Bei „99drei Radio Mittweida“, dem komplett durch Studenten organisierten Lokalsender, können Radiobegeisterte hautnah den ganz normalen Radiowahnsinn erleben und die Redaktionsräume sowie das Studio besichtigen. Die Schüler können den Redakteuren und Moderatoren, die gerade die aktuellen oder anstehenden Sendungen vorbereiten, über die Schulter schauen und Fragen stellen.

Die studentische Wochenzeitung „Die Novum“ bietet neben persönlichem Kontakt ein Video zur Arbeit in einer Zeitungsredaktion an. Das TV-Jugendmagazin „Propeller TV“ präsentiert sich ebenso im Haus 4. Die Motorsportfreaks unter den zukünftigen Medienstudenten kommen auch nicht zu kurz. „Technikum Mittweida Motorsport“, die an Wettrennen beispielsweise bei der „Formula Student Germany“ auf den Hockheimring teilnehmen, präsentieren ihren eigens von Studenten gebauten Rennwagen „TiMM“.

Weitere Highlights zum Tag der offenen Hochschultür

Nicht nur bei den Medien geben Studenten und Professoren Einblicke in ihren Alltag. In den weiteren Fakultäten finden Vorträge zu einzelnen Studiengängen und den Berufschancen statt. Interaktive Aktionen und kleine Experimente sorgen für Auflockerung. Rundgänge über den Campus werden angeboten, damit die zukünftigen Studenten schon vor Studienbeginn wissen, wo es lang geht. Unter der Mitmachaktion „Dein perfekter Mitbewohner“ können kreative Köpfe auf einer Holzkonstruktion ihren perfekten Mitbewohner gestalten und der „kreativste Kopf“ gewinnt einen Preis.

Text: Kristin Krause. Foto: Steffen Kalfac. Bearbeitung & Infografik: Jonas Haase.