ReachHero – einfacher geht’s wirklich nicht!

Product Placement im Auftrag von Unternehmen –  von Influencern in die sozialen Netzwerke getragen. Was dahinter steckt, hat uns Christian Chyzyk, Mitbegründer von ReachHero, erklärt.

Aber was ist Product Placement eigentlich?

Product Placement ist die gezielte Unterbringung von zu bewerbenden Produkten in Videomaterial, ohne das dabei ein werblicher Charakter durchdringt. Der Zuschauer nimmt die Produkte wahr, identifiziert dies jedoch nicht als Werbung.

Und ReachHero?

Im Panel „AUFFÄLLIG UNAUFFÄLLIG“ des Medienforums Mittweida 2016 sprach Christian Chyzyk über sein 2014 gegründetes Unternehmen „ReachHero“. Ein Online-Marktplatz für Influencer-Marketing, welches sich das Ziel gesetzt hat, die Kommunikation zwischen Unternehmen und Influencern so einfach wie möglich zu gestalten. Die Gründungsidee entstand nach reichlicher Marktanalyse und der Erkenntnis, dass die Vermittlung zwischen Unternehmen und Influencern via Werbeagenturen viel zu aufwendig ist.

Christian Chyzyk: „Warum kann man das nicht automatisieren? Wieso geht das nicht einfach über einen Marktplatz, online? Die Nachfrage ist da.“

Voraussetzungen der Teilnahme am Programm von RechHero

Unternehmen:

  • haben bereits bestehende Produkte oder Dienstleistungen 

Influencer:

  • müssen mindestens 1000 Abonnenten vorweisen
  • mindestens 18 Jahre alt sein
  • oder eine Einverständniserklärung der Eltern vorweisen können
Und wie funktionierts?

Die Unternehmen registrieren sich bei ReachHero und definieren ihre Kampagne, ihr Produkt was sie beworben haben möchten und geben ihr Budget bekannt. Die Influencer sehen diese Daten und bewerben sich darauf hin bei den Unternehmen, für die Vermarktung deren Produkte. Das Unternehmen kann sich nun, mit Hilfe der Statistiken die ReachHero über die Influencer aufbereitet, aus der Gesamtheit der Bewerbungen die geeigneten Influencer auswählen. Da die Influencer auf verschiedenen sozialen Plattformen unterwegs sind, besteht die Möglichkeit, dass Product Placement nicht nur über einen Kanal läuft. YouTube, Instagram und Facebook sind die meist genutzten Plattformen für Product Placement.

Mithilfe von ReachHero fanden Unternehmen wie Toyota, Sony und Universal bereits passende Influencer. Grundsätzlich spielt die Größe des Unternehmens aber keine Rolle.

Christian Chyzyk: „[…] Es geht vom Ein-Mann-Startup ‘Ich habe eine App erfunden, wer hat Lust die zu präsentieren?’, bis hin zu Kunden die sagen: ‘Hier ist Budget X, lass uns was machen’.“

Ein Hoch auf die Statistiken!

Zum Service von ReachHero gehört nicht nur die Vermittlung, sondern auch die Aufbereitung von Statistiken, um den Unternehmen die Entscheidung für welchen Influencer sie sich entscheiden, zu vereinfachen.

Christian Chyzyk: „Wir bekommen von YouTube die Analytics, bereiten die  für den Marketer auf, dass er sehen kann: ‘Der hat einen Engagement Score von 0,89 und liked folgendes.’ Er sieht genau, wie aktiv die Audience von diesem Influencer ist und anhand dessen kann er entscheiden – auch anhand des TKPs (Preis pro 1000 Kontakte) – ob er das Angebot annimmt oder ablehnt.“

ReachHero hat es geschafft, den Unternehmen und Influencern eine direkte Kommunikation zu ermöglichen und die Entstehung des Product Placement so zu verschnellern. Bereits über 6000 Influencer haben sich bei ReachHero angemeldet, und die Zahl wächst weiter. Ein tolles Beispiel dafür, wie aus einer einfachen Idee ein funktionierendes Unternehmen mit großem Wachstumspotential entstehen kann.

Redaktion: Kevin Hösel, Fabian Opitz, Manuel Panzer

Beispiel Product Placement