Fotograf: Florian Pappert

Fremde sitzen sich gegenüber, ein Herz schlägt schneller als das andere. Speeddating ist nervenaufreibend. Und das Ergebnis – in diesem Fall – mal nicht die große Liebe. 15 Minuten sind dafür auch ziemlich kurz, reichen aber auf jeden Fall um Studenten mit Unternehmen zu verkuppeln. Die Recruiting Lounge (RL) bietet jedes Jahr im Rahmen des Medienforum Mittweida den Studenten die Möglichkeit eines Job – Speeddating. Dort können sie sich kurz bei potentiellen Arbeitgebern der Medienwelt ganz unverbindlich vorstellen.

Gute Noten sind wichtig, aber…

Das beliebte Konzept funktioniert nicht nur in der Liebe, sondern auch auf dem Weg zum Traumjob. Es ist ein unkomplizierte Art der Kontaktaufnahme. Der erste Eindruck zählt, sowohl für das Unternehmen, als auch für den Bewerber. Dabei steht vor allem das Auftreten des Bewerbers und ein interessanter Austausch im Vordergrund, weniger entscheidend sind Zeugnisse oder Noten. Außerdem ist das Event eine hervorragende Übungsmöglichkeit, um selbstsicherer zu werden und mit der Nervosität vor kommenden Vorstellungsgesprächen besser umzugehen.

Studentin Philine Ludwig im Gespräch mit T – Systems Fotograf: Florian Pappert

Erzähl mir mehr…

78 Gespräche bei 8 verschiedenen Unternehmen. So die Bilanz bei der Recruiting Lounge 2016. Viele Studenten haben sich bereits im Voraus beworben, einige haben sich aber auch kurzfristig entschieden, die noch übrigen Plätze zu nutzen. Cineplus/DasWerk, RedBullMediaHouse, UFA Lab, Zum goldenen Hirschen, MDR Sputnik, Scalamedia, Unruly und T – Systems: interessante Gespräche mit Big-Playern aus der Medienbranche.

„Die RL hat sich für mich gelohnt.“ – Paul Knapp

Paul ist selber Student an der Hochschule Mittweida und studiert Medienmanagement im fünften Semester. Er ist 23 Jahre alt und hat über sein Gespräch bei der Recruiting Lounge 2015 ein beliebtes Praktikum bei der UFA Lab im Bereich Film- und Tv-Produktion ergattern können.

In der angenehmen lockeren Atmosphäre der Recruiting Lounge erlebte er den ersten Kontakt mit dem Unternehmen. Neben seinem Speeddating – Gespräch hat Paul auch am Rande der Veranstaltung den Kontakt zu Daniel Brückner vom UFA Lab gesucht und ihm nach dem Medienforum seine Bewerbungsunterlagen zukommen lassen. Binnen 3 Tagen erreichte Paul die Zusage.

Paul Knapp          Fotograf: Cornelius Otto

Unternehmen besser kennen lernen, Sicherheit im Bewerbungsgespräch trainieren und im besten Fall ein Praktikum ergattern können – für Paul hatte die Recruiting Lounge nur Vorteile und er empfiehlt jedem, sich für das kommende Jahr anzumelden.