Jeder Mensch kommuniziert überall und jeden Tag. Habt ihr aber schon einmal darauf geachtet, wie ihr kommuniziert? Wie wirkt ihr auf andere und kommt ihr damit gut an? Kommunikation spielt dabei eine entscheidende Rolle. Denn wer nicht gut kommuniziert, wird auf Dauer keinen Erfolg im Berufsleben haben. Damit das nicht passiert, gibt es unzählige Konzepte für ein Kommunikationstraining am Arbeitsplatz: Eines davon nennt sich „Hullimogulli“.

„‚Hullimogulli‘ ist ein verkaufsunterstützendes Training, das Kontakt zu Kunden, Gästen und Mitarbeitern vereinfacht, sowie Freude, Spaß und positive Gesprächsführung in die Welt bringt“, lautet die kurze Definition von Geschäftsführer, Coach und Trainer Markus Pfügler zu seinem „Hullimogulli-Konzept“. Sein Jurastudium gab ihm einst den Anstoß, sich in eine völlig andere Richtung zu orientieren und die rückwärtsgewandten Sichtweisen hinter sich zu lassen.

Abrakadabra!

Mehr Freude und Positives, anstatt zu Urteilen. Nun zum seltsamen Namen „Hullimogulli“: „In einer anderen Sprache bedeutet es ‚Abrakadabra‘“, so Markus Pflügler. „Das steht, wie warscheinlich jeder weiß, für eine Zauberformel. Aus diesem Grund passt dieser sonderbare Name perfekt zu diesem Trainingsprinzip.“ Der Name soll von Anfang an ein Lächeln auf die Lippen zaubern und so die Grundlage für eine fröhliche Herangehensweise schaffen.

Magie am Arbeitsplatz

Der Ausdruck „Hullimogulli“ steht für Freude und Spaß. Dieses einfache Rezept stellt schnell eine Bindung zwischen Kunden und Mitarbeiter her, nicht nur durch ein gewitztes Auftreten. Es geht viel mehr darum, auf einer emotionalen Ebene schnellen Zugang zum Kunden zu erreichen. Das fördert nicht nur eine positive Arbeitsatmosphäre, sondern steigert auch die Kundenzufriedenheit und damit die wirtschaftliche Effektivität.

Doch das Konzept lässt sich nicht nur auf Kunden anwenden: Auch innerhalb eines Unternehmens kann das Kommunikationstraining Vorteile bringen. Durch Workshops können beispielsweise „Soft-Skills“ − wie Teamfähigkeit oder Zeitmanagement − trainiert werden, um das Unternehmensklima zu verbessern. Der von Grund auf positive Ansatz schafft ein freudvolles Miteinander, hilft andere Blickwinkel aufzuzeigen und fördert den kreativen Einsatz aller Mitarbeiter. Die fünf wichtigsten „Hullimogulli“-Regeln gibt es hier im Überblick:

Der Workshop „Hullimogulli“

Auch im Rahmen des „Medienforums Mittweida 2013“ an der Hochschule Mittweida hat Markus Pflügler einen Workshop gehalten. Einen Einblick gibt es hier:

Die im Video angesprochenen Methoden und Strategien, mit denen innerhalb des Workshops gearbeitet wird, hat Markus Pflügler in einem Skype-Interview zusammengefasst:

Text: Sebastian Wirsching, Titelbildbild: www.hullimogulli.de, Lydia Ullrich, Slideshow: Hanna Frantz, Video: Max Metasch und Sebastian Wirsching