Der Tag der offenen Hochschultür an der Hochschule Mittweida war ein großer Erfolg. Etwa 300 Studieninteressierte kamen und schauten sich in „der größten WG Deutschlands“ um und konnten dabei in der Fakultät Medien viel Neues erfahren.

Am 10. Januar war es wieder soweit, die Hochschule Mittweida lud Neugierige, Studieninteressierte und ihre Eltern zum Tag der offenen Hochschultür. Die Veranstaltung begann mit der Eröffnung durch Rektor Professor Ludwig Hilmer. Er stellte zunächst den neuen Imagefilm sowie eine neue Broschüre über die Hochschule Mittweida vor.

Die neuen Medienstudiengänge ab Wintersemester 2013

Aber es gab noch weitere Neuigkeiten: Professor Dr.-Ing. Michael Hösel präsentierte der Öffentlichkeit die neuen Medienstudiengänge der Fakultät Medien. Es handelt sich dabei um „Media Management and Production“, „Media and Acoustical Engineering“ und „Mobile Media“. Die endgültige Abstimmung über die neuen Ausrichtungen erfolgt Ende des Monats.

Der neue Studiengang „Media Management and Production“ (Bachelor of Arts) ist für die Medienmanager und Medienmacher von morgen gedacht und wurde auf die derzeitige und künftige Entwicklung in der Medienlandschaft angepasst. Die Ausbildung wird noch interdisziplinärer und crossmedialer, auch die Vorlesungsinhalte werden praxis-, event- und projektbezogener.

Der Studiengang „Media and Acoustical Engineering“ endet mit dem Abschluss Bachelor of Engineering und ist auf sieben Semester ausgelegt. Der Studienschwerpunkt ist stark technisch orientiert. Als Studienrichtungen können die neuen Studenten Video/Bild, Acoustics, Audio und Druck wählen.

Der Studiengang „Mobile Media“ ist ein kooperativer Studiengang der Fakultät Elektro- und Informationstechnik und der Fakultät Medien und schließt ebenso mit dem Bachelor of Engineering ab. Ein starker Schwerpunkt wird auf der praktischen Informatik liegen: Mobile Medien für Smartphones und Tablets bedürfen weitreichender Programmierungskenntnisse, aber auch die Erstellung von Inhalten und eine starke crossmediale Ausrichtung werden die Studenten für eine Tätigkeit in der realen Medienwirtschaft für mobilen Content wappnen.

Viel los im Medienzentrum

Die Hochschulprojekte der Fakultät Medien stellten sich im Medienzentrum vor. Medieninteressierte Abiturienten konnten bei einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem sie zu allen Projekten eine Frage beantworten mussten. Zu gewinnen gab es einen Gutschein über 25 Euro für einen bekannten Onlineversand. In der Ausstellung „Schätze der Hochschule“ konnten zudem Fotos über die eigenen, teilweise ganz persönlichen Sichtweisen der Medienstudenten auf ihre Hochschule betrachtet werden.

Auch bei den einzelnen Hochschulmedien gab es viel zu sehen: Die Wochenzeitung Die Novum stellte ihre einzelnen Ressorts vor und zeigte einen Film über ihre Arbeit. Beim Lokalradio 99drei Radio Mittweida konnten Neugierige über die Schultern der Redakteure und Moderatoren schauen und sogar live im Studio dabei sein. Auch das Medienforum 2013 stellte sich den potentiellen Studienanfängern vor.

Veranstaltung durch Crossmedia-Projekt unterstützt

Bei der Organisation der Veranstaltung wurde die Hochschule auch in diesem Jahr wieder durch eine Gruppe engagierter Studenten unterstützt. Im Rahmen ihres Crossmedia-Moduls der Fakultät Medien haben die zehn Studenten nicht nur den Tag der offenen Tür geplant, sondern auch die Broschüre und den neuen Imagefilm produziert. „Die letzten sechs Monate waren nicht leicht, aber wir haben auf jeden Fall viel gelernt“, so Projektleiterin Susanne Krause.  Auch die Hochschule blickt zufrieden auf die Zusammenarbeit zurück und freut sich auf Fortsetzung des Projekts durch neue Studenten.

Text: Cindy Baumgart. Video: Hochschulmarketing der Hochschule Mittweida.