Vom 4. bis 10. Februar können sich alle Studenten der Fakultät Medien für die Bloggerparade bewerben!

Vom 4. bis 10. Februar können sich alle Studenten der Fakultät Medien für die Bloggerparade bewerben!

Heute startet die Bewerbungsphase für unsere neue „Bloggerparade“. Teilnehmen können alle Studenten der Fakultät Medien, die einen eigenen Blog betreiben. Na – neugierig geworden?

Ob Klassiker wie „BILDblog“ oder Ikonen wie „G! gutjahrs Blog“, ob Hightech-Blog oder Tagebuch-Blog, ob humorvoller Blog oder politisch hochbrisanter Blog – für jeden Moment des Tages gibt es ihn: den perfekten Blog. Wir lieben Blogs!

Wir haben uns gefragt: wie viele Medienstudenten in Mittweida betreiben wohl selbst ein Online-Format? Und haben die auch Lust, für uns zu schreiben?

Also laden wir euch Blogger ein: werdet Teil unserer Bloggerparade! Sendet bis Sonntag, den 10. Februar, einen bislang unveröffentlichten Textbeitrag, Videoclip oder Podcast mit einem aktuellen oder zeitlosen Medienthema an redaktion@medien-mittweida.de. Schreibt, wie ihr immer schreibt, filmt, wie ihr es immer tut – und seid dabei moderne Journalisten, die die Grundlagen des Handwerks beherrschen und respektieren und nach außen tragen.

Euer Gewinn: eine Veröffentlichung im Rahmen der Bloggerwoche von Montag bis Freitag, den 25. Februar bis 1. März, mit Hinweis auf euren Blog! Alle weiteren Teilnahmebedingungen könnt ihr im Folgenden nachlesen. Viel Erfolg!

Teilnahmebedingungen

Alle Teilnehmer an der mm.de-Bloggerparade müssen Studenten der Fakultät Medien sein: Studiengang und Matrikel sind dabei nicht von Bedeutung. Zudem müssen sie einen eigenen Blog betreiben. Der angegebene Blog muss seit mindestens einem Monat online sein, bereits zehn Beiträge aufweisen und darf nicht nur aus Fotos bestehen.

Das eingesandte Material muss bisher unveröffentlicht sein. Eine nachträgliche Veröffentlichung auf dem eigenen Blog ist natürlich möglich. Der Umfang des eingesandten Artikels sollte zwischen 1.500 und 2.000 ZML liegen; ein entsprechender Video- oder Audio-Beitrag sollte drei Minuten nicht überschreiten. Mit dem Absenden gibt der Teilnehmer sein Einverständnis, dass der Content veröffentlicht, zitiert und unter vollständiger CC-Lizenz bei mm.de veröffentlicht werden darf. Zudem erwartet die Redaktion eine lückenlose Angabe der Quellen des Beitrags: primäre Quellen werden möglichst direkt zitiert, sekundäre Quellen sind mit Links und/oder Literaturverweisen belegt. Der Anlass des Beitrages sollte als zeitlos oder im Zeitraum der Veröffentlichung (25. Februar bis 1. März) als aktuell gelten.

Bei der sprachlichen Gestaltung werden keine Vorgaben gemacht, die Orientierung sollte beim Schreibstil des eigenen Blogs liegen. Eine Trennung von Meinung und Fakten muss nicht streng eingehalten werden. Beiträge mit falschen Tatsachenbehauptungen oder ähnlichen rechtlichen und/oder moralischen Fehltritten wird jedoch eine Veröffentlichung verwehrt.

Die Teilnahme erfolgt beim Absenden folgender Informationen und Inhalte an die E-Mail-Adresse redaktion@medien-mittweida.de:

  • Der eigentliche Beitrag als pdf-Datei im Anhang,
  • Angedachtes Bildmaterial zur Begleitung im Anhang (weitere Informationen dazu: siehe weiter unten),
  • Eine Kurzvorstellung der eigenen Person und des eigenen Blogs direkt in der E-Mail,
  • Ein kurzen Abriss zum eingesandten Beitrag direkt in der E-Mail,
  • Die URL zum Blog sowie
  • Die eigene Handynummer.

Nur bei vollständigen Angaben kann die Teilnahme anerkannt werden.

Das Bildmaterial muss den Ansprüchen der mm.de-Website genügen und darf keinerlei Zweifel an der rechtlichen Situation offen lassen. Um den technischen Anforderungen zu entsprechen, werden die Bilder als psd- bzw. ai-Datei und als JPG in der Auflösung 1400 x 790 Pixel versandt. Die Rechte für das verwendete Bildmaterial müssen lückenlos und zweifelsfrei eingeholt werden bzw. bei der eigenen Person liegen. Sollte der Teilnehmer nicht über eigene Kompetenz in der Bearbeitung von entsprechendem Bildmaterial verfügen, so bitten wir um das Zusenden des zu verwendeten Materials und einer Beschreibung der vorgestellten Bildidee.

Text: Marcus Jänecke. Grafik: Jonas Haase. Grafikhintergrund: Verfremdete Bildausschnitte der Top 20 der „deutschen blogcharts“.