Fame in Mittweida

„Zauberschön“ (Anonym)

“Das Highlight der Adventszeit” (Anonym)

„Absolut Empfehlenswert” (Caroline Zinner, Studentin)

“Richtig, richtig geil, was die Studenten da auf die Beine gestellt haben” (Lisa Mundt, Studentin)

Ein Beitrag von Rebekka Kundt und Lisa-Marie Schäfer

Fotos: Rebekka Kundt und Hochschullbühne am Schwanenteich

Fame

Premiere am 13. Dezember 2016, TV-Studio des Zentrums für Medien und Soziale Arbeit.

Jugendliche mit unterschiedlichem sozialen Hintergrund, an der New Yorker Schule für darstellende Künste. Das Talent der Kunststudenten verbindet sie – deren Herkunft macht sie zu dem, was sie sind und werden. Obwohl…

Auf der Jagd nach ihren Träumen gehen die Talente den steinigen Weg harter Arbeit, erleben Leistungsdruck und Verzweiflung – finden aber auch Freundschaft, Glück und Liebe.

Die New Yorker Studenten sind vielerlei emotionalen Entscheidungen ausgesetzt – so wie im täglichen Leben hier an der Hochschule Mittweida. Insofern ist allein schon die Wahl des Stücks überaus gelungen. Ebenso wie die Premiere der Aufführung.

„Ich möchte, dass die Zuschauer ihre Alltagssorgen an der Garderobe abgeben und unser Musical in vollen Zügen genießen können.“ Lisa Marie Schäfer, Regisseurin

Das Publikum applaudierte nach nahezu jeder Liedsequenz und honorierte die Leistung der Theatergruppe nach Ende des Musicals stehend mit lautem Beifallssturm.

Die Studierenden überzeugten. Die Live-Band funktionierte. Das Stück berührt.

Der Weg zum Erfolg, schwierig.

Das über 50-köpfige Team, unter der Regie von Lisa Marie Schäfer, hat über ein halbes Jahr mit der Organisation verbracht. Die Studenten sind allesamt weder professionelle Schauspieler noch Tänzer oder Sänger.

Herausforderungen

Tim Schmutzler und Jenny Stolper, Theater am Schwanenteich HS Mittweida
Tim Schmutzler (Gesangsleiter) und Jenny Stolper (Regieassistenz) 

Dieses Jahr drei Vorstellungen mehr

Die Dezember-Vorstellungen am 14. und 15. sind schon wieder ausverkauft. Aufgrund des Andrangs in den letzten Jahren, haben sich das Team und der betreuende Professor Mike Winkler dazu entschieden, in diesem Semester doppelt so viele Vorstellungen zu veranstalten: drei im Dezember 2016 und drei weitere im Januar 2017.

Die Vorstellungen finden alle im TV-Studio des Zentrums für Medien und Soziale Arbeit (ZMS) statt.

Nachtrag am 13.01.2017: Alle sechs Aufführungen waren ausverkauft.

Bilder der Aufführung können aufgrund rechtlicher Bestimmungen der Urheber des Musicals hier und auch auf der Website des Theaters nicht gezeigt werden.