Leitmedien in Ostdeutschland

1. Mai 2020

Wegweisende Medien und ihr Verständnis in Ost und West. Titelbild: Hochschule Mittweida/Youtube

Beim Medienforum Mittweida 2019 haben Andreas Nowak (CDU), Thomas Dittrich (EMBA), Ulrike Nimz (Süddeutsche Zeitung) und Josa Mania-Schlegel (ZEIT) über deutsche Leitmedien und ihre Stellung in „Ostdeutschland“ diskutiert. Was genau zeichnet sie aus? Wird über „Ostdeutschland“ negativer berichtet als über „Westdeutschland“? Und warum wird die Tagesschau eigentlich nicht in Leipzig produziert? In der Talkrunde „Leading Media in East Germany“ haben die Gäste diese und andere Fragen näher beleuchtet. Redebedarf gibt es genug, denn auch fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung haben sich in „Ostdeutschland“ kaum Leitmedien niedergelassen.

Beim Medienforum Mittweida 2019 diskutierten die Gäste über die Rolle von Leitmedien. Video: Youtube Hochschule Mittweida

Text: Kim Lu Kutschbach, Titelbild: Hochschule Mittweida/Youtube, Video: Youtube Hochschule Mittweida