Auch in der Oktoberfolge von Propeller TV gibt es wieder viel Neues zu erfahren: Vom Besuch bei der Bergwacht, hin zur Preisträgerin von „Jugend forscht e. V.“,  bis zu einer ganz besonderen Trendsportart bietet das Jugendmagazin auch diesmal viel Themenvielfalt.

Ein besonderer Studiogast in der Oktober-Ausgabe ist Jenny Schmalfuß aus Mittweida. Sie erreichte bei der Stiftung „Jugend forscht e. V.“ im Bereich Biologie den ersten Platz in Sachsen. Bundesweit konnte sich die Schülerin mit dem Thema „Entwicklung eines Bestimmungsschlüssels und Proteinsequenzanalyse für die Familie Silphidae“ bereits den zweiten Platz im Wettbewerb sichern. Bei Propeller TV berichtet die 18-jährige über den Inhalt und ihre Ziele, die sie mit ihrem Projekt erreichen möchte.

Die Bergwacht rüstet sich

Der Winter naht und bringt leider einige Gefahren mit sich. Denn sobald die Skisaison wieder beginnt, steht auch die Bergwacht wieder vor großen Herausforderungen: Jährlich ereignen sich zahlreiche Unfälle auf dem Berg. Das Team von Propeller TV begleitet die Bergwacht Oberwiesenthal bei ihrer Arbeit.

Ankleiden in der Semperoper

Die Semperoper in Dresden besitzt als Hof- und Staatsoper Sachsens eine lange geschichtliche Tradition. Im Jahr 2013/2014 umfasst die Spielzeit knapp 30 verschiedene Stücke. Egal ob Ballett oder Oper: Jeder Darsteller bekommt für seine Rolle seine entsprechende Kleidung. Moderatorin Anni darf einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen und berichtet in der Sparte „Zwischenstopp“ von den Aufgaben einer Ankleiderin.

Parkour – Die neue Trendsportart

Die Sportart „Parkour“ aus Frankreich erfordert vor allem Schnelligkeit und Geschicklichkeit in der eigenen Bewegung. Dabei wird versucht, Hindernisse wie Mauern oder enge Gassen zu überwinden. Ziel ist, sich somit möglichst schnell und einfach neue Wege zu verschaffen. Weitere spannende Informationen zur Trendsportart zeigt das Team von Propeller TV in ihrer aktuellen Folge.

Noch mehr interessante Beiträge gibt es in der kompletten Folge von Propeller TV auf dem YouTube-Channel.

Text: Jana Bartels.