In zwei Wochen ist es soweit, das Medienforum Mittweida geht in die nunmehr 19. Runde. Am 16. und 17. November 2015 wird es wieder eine geballte Ladung an Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops mit den Medienmachern von heute geben. Unter dem diesjährigen Claim: „You better be…“ warten zwei spannende Tage auf euch. medienMITTWEIDA gibt euch hier einen kleinen Überblick, was ihr dort erwarten könnt.

Keynotes – Die medialen Vorträge von spannenden Referenten

Auch dieses Jahr warten wieder jede Menge Keynotes auf euch. Darunter zu verstehen sind Vorträge prominenter Speaker, in deren Anschluss es jeweils ein Q & A geben wird. So trefft ihr am ersten Tag zum Beispiel in der Keynote „It’s No Goddamn Seminar“ auf den freiberuflichen Filmemacher Hubertus Koch, der euch von seinem Dokumentationsfilm „Süchtig nach Jihad. Der Film eines kleinen Jungen.“ und von seinen Erfahrungen, unter Kriegszuständen als Journalist zu arbeiten, berichten wird. Dabei kommt auch der syrische Journalist Majid Al-Bunni zu Wort. Die Keynote wird somit teilweise auf Englisch gehalten. Außerdem wird unter anderem Pascal Tonecker, COO und Managender Producer bei PIXOMONDO, zu Gast sein. Er wird über die aufregende Welt von „Game of Thrones“ erzählen und euch zeigen, wie Drachen und all die anderen fantastischen Wesen zum Leben erweckt werden.

Talkrunden – Medien-Profis auf den Zahn fühlen

Natürlich wird es dieses Jahr auch wieder die klassischen Talkrunden geben. So werden am Montagabend unter anderem Thomas Lückerath, Geschäftsführer vom Medienmagazin DWDL.de und Ekkehard Wetzel, Geschäftsführer von Spiegel TV Infotainment, beim Medienforum zu Gast sein. Die Teilnehmer der Talkrunde werden der Frage: „Haben die neu entwickelten Formate der deutschen TV-Anbieter eine Chance bei den Digital Natives?“ auf den Grund gehen. „Getalkt“ wird in gemütlicher Atmosphäre auf dem Podium. Am Dienstag geht es dann mit „Nous Sommes Charlie“ weiter mit einer komplett auf Englisch gehaltenen Talkrunde.

Workshops – Lernen von den Besten in ihrer Branche

Falls ihr denkt, dass es das schon war, dann liegt ihr falsch. Beim Medienforum werden dieses Jahr ebenfalls wieder spezielle Workshops angeboten. Hierbei wird darauf geachtet, dass die Runden stets klein gehalten werden, um ein familiäreres Ambiente zu schaffen. Im Workshop „Radio Survival Guide“ wird euch beispielsweise Lars Wohlfarth von MDR SPUTNIK jede Menge über das professionelle „Radiomachen“ erzählen, und ihr habt die Möglichkeit, euch selbst darin auszuprobieren. So lernt aus erster Hand die Dinge, die euch interessieren und die ihr später vielleicht zum Beruf machen wollt.
Euer Herz schlägt eher für Sport? Dann hat das Medienforum in diesem Jahr ebenfalls einen interessanten Workshop für euch: #neverforget: Dr. Tobias Haupt, Social Media-Experte im Bereich Spitzensport, wird euch über einige Sporthypes aufklären und euch Fragen zum Thema Spitzensport beantworten können.

Des Weiteren wird euch der Finne Mikko Maunula sein Wissen über das Thema Audio in Animationsfilmen näher bringen. Dieser Workshop wird in englischer Sprache gehalten.

Recruiting Lounge – Medienfirmen hautnah Kennenlernen

Wer mag, kann sich darüber hinaus bei der Recruiting Lounge des Medienforums Mittweida bewerben. Die Recruiting Lounge bietet Studenten an, sich für circa 20 Minuten mit Firmeninhabern oder –vertretern zu unterhalten und so erste bleibende Eindrücke zu hinterlassen. Dabei ist unter anderem das Red Bull Media House. Diese zählt zu den Top-Medienunternehmen im Bereich Sport, Kultur und Lifestyle. Außerdem mit dabei ist die Axel Springer Akademie, die Journalistenschule der Axel Springer SE. Bei Regiocast hingegen dreht sich hingegen alles ums „Radiomachen“. Wer also später zum Radio und die Branche kreativ und engagiert mitgestalten möchte, sollte sich dieses Chance nicht entgehen lassen.

Wenn ihr Lust auf diese einmalige Gelegenheit bekommen habt, dann bewerbt euch noch bis zum 6. November unter recruiting@medienforum-mittweida.de mit einem Anschreiben und eurem Lebenslauf. Dabei ist es euch freigestellt, ob ihr euch bei einer oder mehreren Firmen bewerben wollt. Nutzt die Chance, denn diese bekommt ihr sicher nicht alle Tage.

Abschließend nach all den spannenden und interessanten Keynotes, Talkrunden, Workshops und Recruiting-Lounge-Gesprächen gibt es zum krönenden Abschluss eine ebenso pompöse Aftershowparty! Diese findet am 17. November in der Mensa statt.

Wenn Ihr zwei Tage voll mit spannenden Medienthemen, professionellen Workshops und der Chance auf einen Arbeitsplatz der Medienzukunft sucht, dann kommt am 16. und 17. November einfach nach Mittweida und lasst euch vom Medienforum inspirieren.

Text: Christin Müller, Beitragsbild: Medienforum Mittweida.