Effektrausch

Effektrausch waren Kandidaten unserer Veranstaltung Call for Papers 2016, am 27.10.2016. Dabei überzeugten unsere Gäste mit einem stringenten Präsentationskonzept, meint: das Publikum saß gebannt und folgte einer Reise, die längst noch nicht ihren Abschluss gefunden hat. Effektrausch erzählten von ihrem Geschäftskonzept – wie sie hierhin gefunden haben…

 

Ein Beitrag von

Nathalie Welle
Anna Graß
Heide Seemann

Effektrausch waren Kandidaten unserer Veranstaltung Call for Papers 2016, am 27.10.2016. Dabei überzeugten unsere Gäste mit einem stringenten Präsentationskonzept, meint: das Publikum saß gebannt und folgte einer Reise, die längst noch nicht ihren Abschluss gefunden hat. Effektrausch erzählten von ihrem Geschäftskonzept – wie sie hierhin gefunden haben…

Wer seid ihr?

Wir sind Sandra und Katharina. Unser Unternehmen heißt rauschundrausch.

Wir sind ein Atelier für Gestaltung und Kommunikation in Leipzig. Unser Fokus liegt auf kreativen Konzepten im Bereich Corporate Publishing, Print, Typografie, Webdesign und Kommunikationsstrategien im digitalen Raum. Unser Atelier unterteilt sich in EFFEKTRAUSCH (Verkauf von Dienstleistungen) und Viertelrausch (Onlinemagazin).

Wie lange seid ihr schon im Geschäft?

Viertelrausch ging am 07.01.2015 online. Offiziell gegründet haben wir am 01.01.2016.

Was macht euch einzigartig/hebt euch von der Konkurrenz ab?

Neben den klassischen Dienstleistungen wie die Erstellung von Webseiten oder Corporate Designs haben wir ein Konzept namens CLOSER MOMENTS entwickelt. Dieses bieten wir im Wedding- und Businessbereich an.

Bei CLOSER MOMENTS Wedding halten wir die persönlichen Momente einer Hochzeit in stimmungsvollen Interviews und gefühlvollen Bildern fest. Dabei fangen wir neben der persönlichen Geschichte das Geflüster der Hochzeit ein – die kurzen, zarten Momente zwischen dem Geschehen. Das Ergebnis in Form eines Print-Magazins ist nah, stilvoll und authentisch.

Ähnlich gehen wir auch bei CLOSER MOMENTS Business vor. Die Mitarbeiter sind das Herzstück eines jeden Unternehmens. In unserem Magazin setzen wir mit unseren sehr nahen Interviews und Fotografien auf echte Menschen und mitreißende Geschichten. Wir bilden die zu transportierenden Inhalte in Symbiose mit dem Human Touch des Unternehmens ab. Unsere Interpretation von Storytelling in Wort und Bild erregt durch hohes Identifikationspotential Vertrauen, Aufmerksamkeit und Partizipation mit dem abgebildeten Unternehmen. Wir bieten CLOSER MOMENTS in den Bereichen Image, Event und Process an.

Was sind eure Wünsche für die Zukunft?

Unsere Wünsche richten sich nach unserer aktuellen Aufgabe. Wir haben bereits ein gutes Netzwerk, möchten dieses aber noch erweitern. Wir freuen uns bei den Call for Papers spannende Menschen kennenzulernen und interessante Geschichten zu hören.

von Katharina Gleß und Sandra Hoffmann | Interview nach der Entscheidung bei Call for Papers 2016