Die Hochschule Mittweida darf ihre drei Spitzensportler Franziska Fritz, Eric Frenzel und Erik Simon bald wieder Zuhause begrüßen. Zu ihren Ehren findet am Mittwoch, den 26. März 2014 ein festlicher Empfang statt. Professoren, Kommilitonen und Freunde freuen sich bereits auf die Rückkehr der Olympiateilnehmer aus Sotschi.

Eric Frenzel ist Student der Wirtschaftswissenschaften und tritt mit Gold und Silber in der Nordischen Kombination die Heimreise an. Franziska Fritz studiert Immobilienmanagement und ihr dürfen wir zu Platz fünf im Zweierbob der Damen gratulieren. Auch Erik Simon heißen wir morgen willkommen. Als Cheftechniker trug der Student des Wirtschaftsingenieurwesens zum Erfolg der deutschen Herrenmannschaft im Skisprung bei.

Per Liveübertragung wurde während ihrer Teilnahme an den Winterspielen in Sotschi beim Olympiafest auf dem Campus mitgefiebert und zahlreich die Daumen gedrückt. Nun wird weiter gefeiert. Am kommenden Mittwochvormittag werden die drei Sportler mit einem Brunch unter anderem von Rektor Ludwig Hilmer begrüßt. Ab 12:30 Uhr startet das öffentliche Olympiafest im Hauptgebäude des Mittweidaer Campus mit dem Einlauf, den Videovorstellungen der Olympiateilnehmer sowie einer Fragerunde. Falls sich der ein oder andere unter euch ein Autogramm oder ein persönliches Gespräch mit den Sportlern erhofft, so hat er ab 14 Uhr die Gelegenheit dafür.

Optimale Voraussetzungen für eine duale Karriere

Bekanntlich ist die Hochschule Mittweida eine Partnerhochschule des Spitzensports. Dies ermöglicht den studierenden Leistungssportlern in Mittweida optimale Bedingungen, um ihr Studium sowie ihre sportliche Karriere unter einen Hut zu bekommen. Nun startet ein Synergieprojekt der Wissenschaftsregion Chemnitz, um dieses Angebot zu verbessern. In Gemeinschaft mit weiteren Hochschulen, wie denen in Chemnitz oder Zwickau, sowie Berufsakademien stellt die Hochschule Mittweida den Sportlern ein personalisiertes Programm bereit, um sie noch erfolgreicher unterstützen zu können.

medienMITTWEIDA heißt Franziska Fritz, Eric Frenzel und Erik Simon herzlich willkommen und bedankt sich für den spannenden und erfolgreichen Wettkampf.

Text: Christina Clasohm, Grafik: Nadine Dietrich